Die Perseiden, dass alljährliche Himmelsschauspiel an dem unzählige Sternschnuppen zu sehen sind.

Die Perseiden, dass alljährliche Himmelsschauspiel wo deutlich mehr geküsst wird

Wie jedes Jahr im August warten Himmelsbeobachter und verliebte Paare, in diesen Tagen gespannt auf den Meteorschwarm der Perseiden, einen der prächtigsten Sternschnuppenströme des gesamten Jahres. In dieser Zeit gibt es 100 bis 180 Sternschnuppen pro Stunde zu beobachten, wo viele hoffen, dass sich ihre Wünsche erfüllen mögen und zudem deutlich mehr geküsst wird.

Der noch zu 3 Vierteln volle Mond stört wo es klar ist zwar mit seinem hellen Licht die Beobachtung der lichtschwächeren Meteore. Helle Sternschnuppen, welche bei den Perseiden jedoch reichlich vorkommen, sind aber auch unter diesen Bedingungen gut sichtbar. Daher sollte sich niemand von einer Sternschnuppen-Nacht im Freien abhalten lassen. Die meisten Perseiden-Sternschnuppen in diesem Jahr sind in der Nacht vom 12. zum 13. (Samstag auf Sonntag) zu sehen, aber auch in den Tagen zuvor sind diese teils recht oft sichtbar.

Wettervorhersage:

Die Aussichten in den Tagen zuvor sind in diesem Jahr mehr als bescheiden, da eine kompakte Wolkendecke die Sicht verhindert. Für die Nacht vom Samstag zum Sonntag wo dieses beeindruckende Himmels-Spektakel am besten zu sehen wäre, bleibt einem die Sicht ebenfalls meist verwehrt und es braucht schon eine gehörige Portion Glück da mal eine Wolkenlücke zu erwischen um dann auch noch etwaige Sternschnuppen zu sehen. Deutlich besser sieht es da schon in den Nächten danach aus wo zwar die Aktivität der Perseiden allmählich nachlässt, aber bis zum 24. August immer noch welche zu sehen sind.

Wer es wagt etwaige Nächte im Freien zu verbringen, sollte auf jeden Fall eine Jacke und wärmende Decke sowie etwas warmes zum Trinken oder Essen mitnehmen.

Für all die, welche nicht die Möglichkeit haben sich dieses Himmelsschauspiel im Freien ansehen zu können, sowie aber auch welche die das augenblickliche Wetter vorab ansehen wollen, bieten sich unzählige Webcams an.

Den Liveblick über die Webcams gibt es hier:
http://www.wetterzeiger.de/webcams/

Info:
Seinen Namen hat der sommerliche Meteorschwarm vom Sternbild Perseus. Dort liegt der vermutete Ausgangspunkt der Perseiden-Meteore, den die Astronomen Radiant nennen. Auf der Bahn um die Sonne kreuzt unsere Erde alljährlich zwischen Mitte Juli und Ende August eine Wolke winziger Teilchen, die der Komet Swift-Tuttle auf seiner Bahn durch unsere Galaxy zurückgelassen hat.