Kinderwetter - Der Wetterhahn den Kindern erklärt.

Kinderwetter - Der Wetterhahn und was es damit auf sich hat.
© Pixabay-Antranias-hahn-1445637

Der Wetterhahn

Malt einen Wetterhahn, der schönste wird hier gezeigt. Alle anderen kommen in die Galerie

Der Wetterhahn steht das ganzen Jahr egal bei welchem Wetter und Jahreszeit auf einem freien Gebäude. Meistens steht dieser auf  Kirchtürmen aber auch manchmal bei jemandem an einer freien Stelle im Garten. Er besteht meistens aus Kupfer, Blech oder anderen Materialien. Vereinzelt ist er sogar mal vergoldet.

Bei Sonnenaufgang weckt uns der Hahn mit seinem Krähen. Schon in der Antike (weit vor Christus) war der Hahn Wächter des Lichtes.

Der Wetterhahn hat auch eine sehr hohes christliches Symbol. Er erinnert uns daran, dass Jesus vor seiner Kreuzigung von Petrus, seinem Jünger dreimal verleugnet wurde, noch ehe der Hahn gekräht hatte.

Zum Wetterhahn wurde der Hahn eher nur zufällig.

Der Wetterhahn sitzt beweglich auf einer Stange und zeigt uns täglich aus welcher Richtung der Wind weht.

Die Menschen erkannten, dass der Wetterhahn bei Gewittern die Blitze ableiten kann, die so gut wie immer an der höchsten stellen einschlagen, er kann den Blitz an einem starken Draht weiter leiten in den Boden.

Es gibt aber auch andere Tierformen die für diesen Zweck verwendet werden, haltet mal Ausschau und schickt uns Bilder davon.