Kinderwetter präsentiert von Wetterzeiger.de

 

Kinderwetter - Warum gibt es Jahreszeiten
© Pixabay_OpenClipart-Vectors

 

Warum gibt es Jahreszeiten?

Es gibt vier Jahreszeiten, wir fangen mit dem Frühling an. Der Frühling beginnt am 21 März. An diesem Tag ist der Tag genau so lange wie die Nacht. Die Tage werden im Frühling wieder länger. Weiter geht es mit dem Sommer. Im Sommer haben wir in Deutschland sehr viel Sonnenwärme, dafür hat Südafrika Winter – die andere Seite der Südhalbkugel. Am 21 Juni, welches das Datum vom Sommeranfang ist, können wir glücklich sein, denn dieser Tag ist der längste an dem es hell ist. Zudem ist der Sommer die hellste und wärmste Jahreszeit, weil die Sonne sehr hoch steht und sie sehr lange scheint, dadurch werden die Nächte kürzer. Die dritte Jahreszeit ist der Herbst, welcher am 23. September beginnt. Im Herbst werden die Tage wieder kürzer und die Natur bereitet sich auf den Winter vor welcher am 21. Dezember beginnt und die letzte Jahreszeit ist.  Im Winter ist es am kühlsten, denn die Sonne steht sehr nieder und die Tage sind sehr kurz.

Die vier Jahreszeiten sind sehr wichtig, denn die Erde dreht sich um die Sonne, dafür braucht die Erde ein Jahr. Dadurch, dass sich die Erde dreht und wir auf einem Teil der Erdkugel leben, haben wir alle drei Monate eine andere Jahreszeit, weil wir nicht immer gleich viel Sonnenwärme abbekommen.