Kinderwetter - Tipps und Infos für Klein und Groß

 

Tipps und Infos für die Kindergarten- und Schulleitung, sowie auch für die Eltern

Das Wetter ist ein sehr interessantes Thema, doch so richtig spannend wird es erst wenn die Kinder es Live erleben indem sie auf einen Thermometer, einen Regenmesser oder auf eine Wetterstation schauen können.

Doch glaubt man hier etwaigen Verkäufern oder was auf der Verpackung steht, kauft man schnell mal etwas worüber mann sich im Nachhinein ärgert. Gerade bei Funkthermometern und Funkwetterstationen sollte man auf eine Reichweite von 100 Metern achten um eine weitgehend sichere Datenübertragung zu gewährleisten. Das Kinderwetterteam steht Ihnen da gerne hilfreich zur Seite.

Für den Kindergärten, Grundschulen und auch für Zuhause tun es da auch einfache Messgeräte und Gutes muss nicht teuer sein.

 

Interessant wären hierbei:

Thermometer die eine Max/Min-Funktion haben oder ein Thermometer mit Außenfühler (Kabel-gebunden oder per Funk) Außenthermometer sollten aber grundsätzlich an einem schattigen Platz angebracht werden um zuverlässige Werte zu erhalten.

Ein Regenmesser wie es den in zahlreichen Baumärkten und Gartencentern sowie auch im Internet gibt.

Eine kleine Wetterstation mit Funkübertragung der Außentemperatur. Zudem zeigen diese auch die Innentemperatur, die Luftfeuchte und den Luftdruck. An vielen Stationen zeigt es zudem auch die weitere Wetterentwicklung in Form von Wettersymbolen an.

Für alle die sich intensiver mit dem Wetter beschäftigen wollen (wie so mancher Papa) gibt es auch zahlreiche Profi-Wetterstationen in verschiedenen Preislagen, teils auch mit Datenaufzeichnung und PC-Anschluss. Gerade hier ist es aber sehr wichtig sich zu überlegen was für Funktionen man haben möchte und es ist zudem besser sich vorher zu informieren um nicht einen Fehlkauf zu tätigen. Zögern Sie nicht uns zu fragen, wir helfen Ihnen da gerne weiter.