Donaubergland News




Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen Seit 1. September 2004 gibt es mit der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH erstmals eine gemeinsame Tourismusorganisation für den gesamten Landkreis Tuttlingen. Neben dem Landkreis Tuttlingen als Hauptgesellschafter traten zunächst 28 (von 35) Städten und Gemeinden im Landkreis Tuttlingen sowie 44 Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe im Landkreis und die Hirschbrauerei Wurmlingen als Gesellschafter bei der Gründung bei.

  • Geführte Wanderung am Samstag
    am 17. August 2017 um 0:00

    Es ist ein besondere Kooperation zwischen der Schwäbischen Zeitung/Gränzbote und der Donaubergland GmbH beim Thema Wandern. Wandern ist in. Wandern ist gesund. Wandern macht Spaß! Nach dem großen Zuspruch, den die GRÄNZBOTE-Wanderungen bisher immer erfahren haben, gibt es nun eine weitere gemeinsame Wanderung. Die Donaubergland GmbH bietet am 19. August um 13.30 Uhr eine geführte Wanderung mit Donaubergland-Geschäftsführer Walter Knittel an. Dabei geht es auf dem "Kapellenweg" rund um die Kapelle "Maria Mutter Europas" bei Bärenthal-Gnadenweiler. Treffpunkt und Start ist um 13.30 Uhr am Parkplatz des Café Kapellenblick auf Bärenthal-Gnadenweiler Die Wanderstrecke ist etwa 5,5 Kilometer lang und führt zu ein paar Aussichtsfelsen hoch über dem Bäratal. Die Wanderung wird je nach Größe der Gruppe rund zwei bis zweieinhalb Stunden dauern. Es gibt einen steileren Abstieg und eine steilen, schmalen Aufstieg auf der Gegenseite der "Alten Steig".Zum Abschluss gibt es noch eine kurze Führung mit Erläuterungen in der Kapelle. Ziel ist es sich zu treffen, sich gemeinsam auf den Weg zu begeben und einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag mit einander zu verbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Aufgrund der Regenfälle in den letzten Tagen kann es an einigen Stellen rutschig sein. Wir empfehlen deshalb, ggf. Wanderstöcke zu benutzen. Link zum Vorbericht im GRÄNZBOTEN   &nbs […]

  • SÜDKURIER Sommerwanderung 2
    am 11. August 2017 um 0:00

    Die zweite geführte Wanderung im Rahmen der Sommer-Wanderaktion des SÜDKURIER Pfullendorf-Meßkirch führt ins Lippach- und Schäfertal zwischen Mühlheim, Mahlstetten und Böttingen im Landkreis Tuttlingen. Treffpunkt ist der WP bei der Landgaststätte Lippachtal, Im Lippachtal 6, 78601 Mahlstetten (mitten im Tal). Die Wanderstrecke ist etwa 6 Kilometer lang und führt durch das idyllische Schäfertal, zum Allenspacher Hof und auf einem Teilstück der 2. Etappe des Donauberglandesweges bei der Lippachmühle. Die Wanderung wird je nach Größe der Gruppe rund zweieinhalb Stunden dauern. Ein Teil der Wanderstrecke soll im kommenden Jahr auch als neuer Premiumweg ausgewiesen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Aufgrund der Regenfälle in den letzten Tagen kann es an einigen Stellen rutschig sein. Wir empfehlen deshalb ggf. Wanderstöcke zu benutzen. Festes Schuhwerk ist ohnehin erforderlich. Mehr zum Landgasthof  Lippachmühle Mehr zum Donauberglandweg […]

  • SÜDKURIER-Sommerwanderung
    am 2. August 2017 um 0:00

    Die Sommerferien haben begonnen und nach dem großen Zuspruch, den die SÜDKURIER-Sommerwander-Aktion in den vergangenen Jahren erfahren haben, gibt es auch in den kommenden Wochen wieder Wanderungen und eine Radtour. Die Donaubergland GmbH bietet am 3. August und am 10. August jeweils ab 13.30 Uhr eine geführte Wanderung mit Geschäftsführer Walter Knittel an. Am Donnerstag, 3. August geht es auf dem "Kapellenweg" rund um die Kapelle "Maria Mutter Europas" bei Bärenthal-Gnadenweiler. Treffpunkt und Start ist um 13.30 Uhr am Parkplatz des Café Kapellenblick. Die Wanderstrecke ist etwa 5,5 Kilometer lang und führt zu ein paar Aussichtsfelsen hoch über dem Bäratal. Die Wanderung wird je nach Größe der Gruppe rund zwei bis zweieinhalb Stunden dauern.Zum Abschluss gibt es noch eine kurze Führung mit Erläuterungen in der Kapelle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Aufgrund der Regenfälle in den letzten tagen kann es an einigen Stellen rutschig sein. Wir empfehlen deshalb, ggf. Wanderstöcke zu benutzen. Die nächste gemeiinsame Wanderung von Donaubergland und SÜDKURIER findet am Donnerstag, 10. August, ebenfalls um 13.30 Uhr im Lippachtal bei der Lippachmühle statt. Link zum SÜDKURIER-Artikel   &nbs […]

  • Höhlentag im Donaubergland
    am 25. Juli 2017 um 0:00

    Die Schwäbischen Alb darf sich zurecht "Wiege der menschlichen Kultur" nennen, denn in Höhlen auf der Alb wurden die ältesten bisher bekannten Kunstwerke und Musikinstrumente gefunden. Die UNESCO hat dies erst kürzlich gewürdigt und die Fundorte, sechs Höhlen auf der östlichen Alb, in den Kreis der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Die Schwäbische Alb ist die höhlenreichste Region in Deutschland. Auch bei uns begann eigentlich das menschliche Leben in den vielen Höhlen der Region zwischen Donau und Neckar. Vielleicht faszinieren Höhlen deshalb seit jeher die Menschen. Nicht nur Kinder finden  Höhlen spannend, auch auf Erwachsene üben Höhlen und deren Geschichte immer wieder eine besondere Anziehungskraft aus. Beim unserem 3. Höhlentag im Donaubergland am Sonntag, 27. August werden wieder verschiedene Höhlen in der Region ins Blickfeld gerückt. Wer immer schon mal mehr über Höhlen auf der Schwäbischen Alb und im Donautal wissen wollte, hat an diesem Tag die besondere Gelegenheit bei Führungen und Erläuterungen von Fachleuten diese näher kennenzulernen und mehr zu erfahren. Offiziell wird der Aktionstag um 11 Uhr an der Kolbinger Höhle, die eine der Geopark-Infostellen aif der Alb ist, mit einer kleinen Ansprache eröffnet. Das wird geboten: In der "Kolbinger Höhle" gibt es ab 11 Uhr den ganzen Tag über eine Installation und viertelstündige Vorführungen des Experimentalmusikers Martin Brück aus Bad Urach unter dem Titel „Klänge in der Unterwelt“. Ebenso gibt es Führungen durch die „Mühlheimer Felsenhöhle“, die immer nur mit Führung zugänglich ist, die Dietfurter Burghöhle ist an diesem "Tag der offenen Höhle" zu besichtigen zur „Petershöhle“ und zur „Maurushöhle“ (Roter-Brunnen-Höhle) oberhalb von Beuron, zum „Graneggschacht“ und zur „Beilsteinhöhle“ bei der Ruine Granegg zwischen Bubsheim und Egesheim auf dem Heuberg sowie eine Führung zur Donauversickerung zwischen Immendingen und Möhringen (z. T. auf dem DonauWellen-Premiumweg "Donauversinkung") eine geführte Wanderung zum "Heidentor" bei Egesheim auf dem Heuberg eine geführte Wanderung durch die Landschaft zwischen „Kolbinger Höhle“ und „Mühlheimer Felsenhöhle“. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Tuttlingen, dem UNESCO Geopark Schwäbische Alb, dem Naturpark Obere Donau, der DRK Bergwacht Sigmaringen und mit verschiedenen Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins im Heuberg-Baar-Gau als Höhlenverantwortlichen.   Alles Wichtige zum Höhlentag            (Programm, Treffpunkte und Uhrzeiten) Programm-Flyer zum Download               &nbs […]

  • Honberg-Sommer 2017
    am 9. Juli 2017 um 0:00

    Immer vor den großen Ferien verwandelt sich die malerische Kulisse der Ruine auf dem Honberg in eine der stimmungsvollsten Festivalbühnen im Südwesten – und das schon seit 1995. Dann locken Festivalflair und Topacts aus Musik, Comedy und mehr auf den Tuttlinger Hausberg. Weltstars, internationale Bands und nationale Größen machen die Ruine zum Eldorado für Festivalfreunde. Vom 7. bis 23. Juli schreibt der Honberg-Sommer seine illustre Gästeliste fort, übrigens in einem ganz neuen Rundzelt, das noch mehr Komfort, Ambiente und besten Blick auf die Bühne von allen Plätzen verspricht. In diesem Jahr stehen  etablierte, international erfolgreiche Stars im Programm, wie etwa US-Powerstimme Anastacia, der Hamburger Rap-Pionier Samy Deluxe oder das Schauspieler-Ehepaar Jan-Josef Liefers und Anna Loos, die mir ihren Bandprojekten Radio Doria und Silly auf den Honberg kommen, ebenso wie der Schweizer Star Seven oder US-Stargitarrist Kenny Wayne Shepherd mit seiner Band. Garanten für ein volles Zelt dürften auch Helge Schneider oder Patrick Michael Kelly sein. Und weil das Tuttlinger Festival für seine enorme Bandbreite bekannt ist, gehören auch ein erstklassiger Varietéabend, Comedian Kurt Krömer oder eine „schwarze“ Nacht mit Russkaja & Fiddler’s Green ins Abendprogramm. Das Programm kommt an: Kartentelefon: +49 (0) 7461 91 09 96 Mehr Infos unter www.honbergsommer.de &nbs […]